Ein Kolophon (griechisch κολοφών ‚Gipfel‘, ‚Spitze‘, ‚Schluss‘) oder eine Subskription (‚Nachschrift‘, vergleiche aber die gängigere Wortbedeutung von Subskription) ist ein Paratext-Element eines Buches, das in der Regel am Schluss der Handschrift oder des Druckwerks steht und Informationen unter anderem über Inhalt, Verfasser, Ort, Zeit, Hersteller, Auftraggeber und Produktionsdetails der Veröffentlichung enthält.

Quelle: Wikipedia

Ausrüstung

Mein Kopf. Dazu verwende ich ein Notebook, ein Tablet und mein Smartphone. Typenbezeichnung ist nebensächlich. Wichtig für mich sind die Gerätschaften, mit denen ich die Photographien anfertige bzw. mit denen sie „passieren“. Da sind vor allem drei Geräte:

  • Xiamo Redmi Note 5
  • Fujifilm S9600
  • Nikon D90

Und sonst?

Jetzt kommen wir zu den sogenannten „weichen Fakten“. Ich will Photographieren. Ich will Momentaufnahmen erzeugen. Der Alltag. Das Besondere. Möglichst viele Momente. Drinnen. Draußen. Was ich nicht will: (Lebens)Zeit für Bildnachbearbeitung  verbrauchen. Manchmal werde ich es dennoch tun und ohnehin sind die Bilder ja bereits gerechnet. Ihr seht die Geräte, d.h. ihr wisst auch, dass die alle ohnehin schon gerechnet aka optimiert sind. Wenn mir an einem Bild viel liegt, werde ich meine hehren Ziele natürlich schnellstens vergessen.