Photographie. Mehr beta wagen

Autor: Markus (Seite 1 von 7)

Ein Neuanfang. Ein Neuanfang für einen alten Hasen. Mir ist nicht mehr nach Schreiben. Mir ist nach mehr Stille. Ich liebe Photographie. Schon immer. Ich möchte hier veröffentlichen. Und ich möchte hier gerne auch diskutieren. Über Bilder. Über Technik.

Das Schauen auf diese Welt bestimmt unsere Position und sie bestimmt auch essentiell unseren Horizont.

In Rainbows?

In jedem Fall: Mit vielen Farben. Noch. Mitte September. Die Laubbäume sind satt. Habe ich gelernt von dem Peter Wohlleben. Höre gerade Das geheime Leben der Bäume von ihm. Nicht nur, dass ich viel lerne, es ist auch ein guter Ausgleich zum Alltag. In Sachen Ausgleich helfen natürlich auch die Herrn von Radiohead. In Rainbows war und ist immernoch eine meiner Lieblingsplatten. Also, Buch & Musik, es sind in diesen Tagen und Wochen die bewährten Hilfsmittel, die die kleinen Fluchten ermöglichen.

Ach ja. Gewählt habe ich auch bereits. Und ich bin froh, wenn die Wahl vorbei ist. Wobei dann u.U. der Zirkus erst so richtig los geht.

Das Wichtige vom Unwichtigen trennen

Immer wieder reinigend. Das Wichtige bewahren. Sich klarmachen, was ist eigentlich wichtig? Und was hindert mich daran, bei mir zu bleiben. Natürlich sollte man dabei nicht fahrlässig sein, nicht zu schnell dabei mit Meinungen und Urteilen. Gerade dieser Prozess kostet Kraft aber, es lohnt sich.

Was der Herr Winwood damit zu tun hat? Er begleitet mich und das schon über eine sehr lange Zeit. Und dabei lernte ich ihn erst kennen, als seine Zeiten schon ruhiger waren und die Superstar-Zeit ein wenig vorbei. Was seiner Musik nicht schadet. Im Gegenteil.

Das Blog und ich

Ich bin unzufrieden. Meine Unzufriedenheit bezieht sich auf das WordPress Theme, dass ich hier verwende. Theming, dass beschäftigt mich gedanklich schon lange und vielleicht fange ich ja nochmal an und arbeite mich ein in das Thema CSS-Frameworks. Früher(tm), in einem anderen Leben war ich mal ganz gut in Sachen Umgang mit CSS und meine Ansprüche an das Theme sind an sich sind einfach. Ich denke an: Klarheit. Einfachheit. Eleganz. Da müsste doch was gehen?