Ich schrieb vorhin über etwas, was mich in den letzten Wochen beschäftigt hat. Ich führte den Begriff des analogen Emigrantentums ein. Ein Freund nannte nun den Begriff des digitalen Eremitentums. Und ich muss sagen, dieser Begriff ist tatsächlich dem was ich meine viel näher als mein eigener, ursprünglicher Begriff. Er meinte, vor die Wahl gestellt, würde er sich immer häufiger für lokale Lösungen entscheiden und gegen die großen Löser aus dem Silicon Valley. Er meinte, es wäre weniger eine Entscheidung gegen Software sondern eher eine Entscheidung für Selbstbestimmung bzw. die Möglichkeit überhaupt erst Selbstbestimmbarkeit zu erlangen. Wie mir scheint komme ich voran bei dem Versuch, meine Gedanken in Worte umsetzen zu können.

Noch etwas ist eine wichtige Erkenntnis: Bei aller Liebe zum Eremitentum mag ich es sehr mit Freunden Themen zu entwickeln. Es braucht oft nicht stundenlanges Diskutieren, hier bekam ich eine Antwort auf einen Gedanken von mir. Gut, dass es Räume gibt um sich auszutauschen!